Dorfladen Wollersheim1, © Eifel Tourismus, Petra Grebe

Dorfladen Wollersheim

Der Dorfladen in Wollersheim dient nicht nur zur Nahversorgung der Bewohner, sondern ist auch ein beliebter Treffpunkt zum Klönen.

Inhalte teilen:

Sie sind stolz, auf das, was sie geschaffen haben: Aus eigener Kraft haben die Bewohner von Wollersheim wieder einen Dorfladen in ihren Ort geholt. Es wurde Geld gesammelt und es wurden Anteile ausgegeben, gemeinsam wurde geräumt, gestrichen und gedämmt. Am 5. April 2014 war es dann soweit, der Laden konnte geöffnet werden und bietet den Bewohnern heute ein Rundumangebot zum täglichen Bedarf – vieles davon von regionalen Anbietern. Eier, Brötchen, Kartoffeln, Gemüse, Getränke und Fleischwaren stammen beispielsweise von umliegenden Produzenten. In der Saison gibt es sogar Spargel und Erdbeeren.

Zwei Jahre wurde zuvor an der Konzeption gearbeitet, ein Standort und Mitstreiter gesucht. Doch die Idee für einen Dorfladen kam bereits 2003 auf. Bei einer Begehung im Rahmen der Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“ hatte schon der damalige Dorfgemeinschaftsvorsitzende Helmut Nagelschmitz die Frage nach einem Dorfladen aufgebracht. Schließlich gab es lange keine Möglichkeit mehr, Lebensmittel im Ort zu kaufen. Doch es sollten noch ein paar Jahre ins Land gehen, bis diese Idee wieder in die Gemeinschaft getragen wurde. 2012 gab Bürgerveranstaltungen mit dem Ergebnis, dass die Wollersheimer wieder einen Lebensmittelladen haben wollten. Also wurde geplant und ein Gründungsbeirat gegründet. Es sei nicht einfach gewesen, den passenden Standort zu finden, erinnert sich Paul Garagnon, heute einer der Geschäftsführer der Gesellschaft. Schließlich einigten sich die Wollersheimer auf die Blumeninsel am Ortsrand.

Im Ehrenamt gebaut und geführt

38.000 Euro hatten die Dorfbewohner gesammelt, die sich aus Spenden und gezeichneten Anteilen zusammensetzen, denn von der Struktur her ist der Dorfladen eine Kapitalgesellschaft. „Wir wollten das aus eigener Kraft stemmen“, meint Garagnon und es funktionierte. Ein bisschen Glück gehört auch manchmal dazu: als der Inhaber der Containerfirma hörte, wozu die ausgedienten Schulcontainer dienen sollten, machte er den Wollersheimern einen Sonderpreis. Mit vereinten Kräften wurden dann die Container so ausgebaut, wie sie heute dastehen – inklusive Dämmung und allem, was dazu gehört.

Bis auf drei geringfügig Beschäftigte arbeiten alle ehrenamtlich im und für den Laden. Da kommen einige zusammen: Allein aus 14 Personen besteht das Team, das im Laden bedient. Doch es müssen auch Waren bestellt und eingeräumt werden, die Buchhaltung muss erledigt und der Laden geputzt werden.

Das Geschäft dient auch als sozialer Treffpunkt. Im Laden gibt es eine kleine Sitzecke ebenso wie draußen, vor dem Laden. Besonders die Rentner im Ort nutzen die Möglichkeit, sich hier zu treffen und zu klönen. Und wer den Weg nicht mehr bis zum Dorfladen selber gehen kann, dem werden die Waren nach Hause geliefert. „Wir haben auch eine soziale Verantwortung“, betont Mitgeschäftsführer Guido Lauterbach.

Öffnungszeiten

Mo., Mi., Fr. 6:00 - 12:00 Uhr und 14:30 - 17:30 Uhr
Do. durchgehend von 6:00 - 17:30 Uhr
Di. und Sa. 6:00 - 12:00 Uhr

Dorfladen Wollersheim

Zehnthofstraße 7a
52385 Nideggen-Wollersheim
Telefon: 02425 - 90 95 420

zur WebsiteE-Mail verfassen