Weiss Akademie, © Weiss Druck

Durch stetige Weiterbildung die Mitarbeiter befähigen, motivieren und binden

Lebenslanges Lernen ist bei der Weiss-Gruppe aus Monschau ein wichtiges Instrument, um sich dem Fachkräftemangel und technischen Fortschritt zu stellen. Die hauseigene Weiss-Akademie bietet allen Mitarbeitenden – vom Azubi bis zur Führungskraft – dazu ein umfangreiches Weiterbildungsangebot.

Seit Jahrzehnten ist der „Wochenspiegel“ eine feste Größe in der Eifeler Medienlandschaft. 1966 erschien die erste Ausgabe aus dem Monschauer Verlagshaus mit angeschlossener Druckerei, welches heute auf eine fast 150 jährige Firmengeschichte blickt. Aus den kleinen Anfängen erwächst ein Medienunternehmen, das sämtliche Leistungen rund um Druck, Verlag und Medienservices abdeckt. Dieses Wachstum weit über die Eifel hinaus – mit einem Druck- und Verlagshaus im sächsischen Elsterheide – geht schon immer einher mit technischer Innovation und unternehmerischem Weitblick.

Mitarbeiter gestalten den Wandel

Gerade in den letzten Jahren steht die Branche vor starken Veränderungsprozessen: Die Medienlandschaft wird digitaler, die Druckprozesse automatisierter, die Märkte globaler, die Arbeitswelt vielfältiger und mobiler. In der Weiss-Gruppe hat man erkannt: Diese Herausforderungen sind nur zu meistern, wenn man die Mitarbeiter auf diesem Weg mitnimmt – oder bessern noch: wenn man sie die Prozesse aktiv gestalten lässt.

Dies zu steuern und zu koordinieren ist zentrale Aufgabe der Weiss-Akademie. Hier bietet man den 850 Mitarbeitenden der deutschlandweiten Firmengruppe ein umfangreiches Bildungsprogramm – von Sicherheits- und Gesundheitsangeboten über Azubi-Trainings, Technik- und EDV-Weiterbildungen bis zu zertifizierten Kommunikations- und Führungskräfteseminaren. „Die knapp 50 Angebote aus unserem Programmheft stehen den Kollegen kostenfrei zur Verfügung“, so Personalleiter Thomas Haas. Die Seminare finden im Museum der Weiss-Stiftung statt. „Wir haben zwar auch Online-Angebote – doch diese persönlichen Begegnungen sind uns für den zwischenmenschlichen Austausch sehr wichtig“.

Auch Quereinsteiger haben durch das Qualifizierungsprogramm die Möglichkeit, im Unternehmen ein- und aufzusteigen. „Wir haben schöne Beispiele von Menschen, die als ungelernte Hilfsarbeiter bei uns anfingen und heute Schichtleiter sind. Stolz sind wir auch, dass wir dadurch unsere Mitarbeiter ans Unternehmen binden können. Viele sind unserem Betrieb schon seit Jahrzehnten treu“, berichtet der Prokurist.

Moderner Arbeitgeber mit besonderer Fürsorge

Die Mitarbeiterprogramme des Unternehmens bieten noch viel mehr. So geht man beim Thema Gesundheit weit über die Seminarangebote hinaus: „Unsere Betriebsärztin ist 1-2 Mal in der Woche im Unternehmen, bietet Beratung, Gesundheits-Checks oder Schutzimpfungen“, so Haas. Sehr gut angenommen würden auch das vom Betrieb geförderte „Jobrad“ oder die Sonderkonditionen in kooperierenden Fitnessstudios.

So macht sich das Unternehmen mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im wahrsten Sinne fit für die Transformation in die Zukunft. Und die bietet reichlich Abwechslung in dem breit aufgestellten Betrieb.

mehr lesen

Inhalte teilen:

Portrait Thomas Haas, © Weiss Druck

Lebenslanges Lernen – ob in unserer Akademie oder am Arbeitsplatz – ist bei uns Alltag. Langeweile kennen wir nicht. Die vielfältigen Aufgaben unserer spannenden Medienwelt bieten reichlich Abwechslung.

Thomas Haas - Prokurist und Leiter Personal, Organisation, Recht

WEISS-Druck GmbH & Co. KG

Hans-Georg-Weiss-Str. 7
52156 Monschau
Telefon: +49 2472 982-0

zur WebsiteE-Mail verfassen