Die Hofküche , © Hofladen Adams

Die Kunst des guten Kochens lernen

Frische Lebensmittel aus der Region zu leckeren Menüs verarbeiten – das ist die Quintessenz der Kochkurse in der Hofküche von Familie Adams in Polch. Hier gehen sinnlicher Genuss und Wissensvermittlung Hand in Hand

Inhalte teilen:

Wer wie Tatjana Adams und ihre Schwägerin Nadja Adams tagtäglich mit der Erzeugung von Lebensmitteln zu tun hat, weiß in der Regel auch, wie man sie gut zubereitet. Beide gehören zu einem modernen landwirtschaftlichen Familienbetrieb vor den Toren der Maifeld-Stadt Polch, der konventionell, aber naturnah produziert: Spargel, Zwiebeln, Kartoffeln, Möhren, Sonnenblumen und Kürbis werden auf den fruchtbaren Böden angebaut. „Im Einklang mit Umwelt- und Bodenschutz stehen für uns Frische und Qualität an erster Stelle“, betont die Familie. Nadja Adams war mit ihrer Kochkunst Teilnehmerin des Fernsehwettbewerbs „Lecker aufs Land“. „Aber die Idee, eine eigene Hofküche mit Kochkursen einzurichten, ist unabhängig davon entstanden“, schildern die Landwirtinnen die Entwicklung des 2021 eröffneten Angebots. „Wir haben Spaß am Kochen und möchten die Vielfalt der Produkte den Gästen nah bringen. Sie erhalten einen Blick hinter die Kulissen vom Anbau über die Ernte und Verarbeitung bis zum Menü auf dem Teller.“ Angeleitet werden die Kochevents von einer Ernährungsberaterin und einer Hauswirtschaftsmeisterin, die darüber hinaus auch im eigenen Hofladen eingesetzt sind. 

Ausprobieren, Spaß haben, schlemmen 

Die Hofküche bietet in hellem, modernem Ambiente und mit einer top Küchentechnik viel Freiraum für bis zu zwölf Teilnehmende pro Koch-Event, um Menüs zu zaubern und anschließend zu genießen. „Wir haben thematische, saisonale Veranstaltungen, zum Beispiel rund um Spargelgerichte“, sagt Nadja Adams, „wir haben aber auch feste Gruppen wie etwa Freundeskreise oder Firmenteams, die unsere Kochkurse buchen. Es kommen Menschen aller Altersklassen und auch von weither. Für viele ist es eine Gelegenheit, mal etwas ganz anderes zu erleben, die eigene Kreativität auszuprobieren und Leckeres zu kreieren.“ Die Rezepte sind bewusst so gehalten, dass sie auch nach dem Kurs daheim ohne Komplikationen nachgekocht werden können. Dennoch erfahren die Teilnehmenden viel Neues, etwa über schonende Anbaumethoden und saisonale Gemüsesorten.  

Die ganze Familie steht dahinter 

Die Hofküche Adams ist spürbar eine Herzenssache der ganzen Familie. Es geht ungezwungen zu. Auch Kinder und Jugendliche sind bei auf sie zugeschnittenen Ferienangeboten willkommen, etwa für allgemeine und berufsbildende Schulen oder Kitas. Der Hof hat die Zertifizierung für das bundesweite Programm „Lernort Bauernhof“. Teils bauen die Kurse dem Jahreskreislauf entsprechend aufeinander auf. Eingebunden ist die Arbeit von Tatjana und Nadja Adams in das Netzwerk des Landfrauenverbandes. Betriebsführungen geben den Kolleginnen Einblicke in die Philosophie und regen zum Austausch an. Die Hofküche Adams hat noch viel Potenzial für neue Ideen, wie das Wissen um gutes Kochen und gute Ernährung weitergegeben werden und begeistern kann. „Wir sehen klar, dass die Nachfrage nach solchen Angeboten steigt. Das ist keine kurzfristige Modeerscheinung, sondern ein nachhaltiger Trend“, sind die beiden Hofküchen-Chefinnen überzeugt. 

mehr lesen
Nadja Adams, © SWR/Megaherz/Anne Deiß

Wir möchten mit unseren Kursen auf die Vielfalt regionaler und saisonaler Küche aufmerksam machen und anregen, die Arbeit der Landwirte wertzuschätzen. Es macht stolz, selbst angebautes Gemüse auf den Tisch zu bringen

Nadja Adams - Mitbegründerin der Hofküche Adams

Familie Adams

August-Horch-Straße 24
56751 Polch
Telefon: +49 2654 2340

zur WebsiteE-Mail verfassen