ABS Projektplanung, © ABS-Weiler

Jobs mit Sinn und Nachhaltigkeit

Das Team von ABS-Weiler GmbH mit Sitz in Üdersdorf schützt Personen- und Sachwerte vor Einbruch oder Brand. Für die Beschäftigten heißt das: abwechslungsreiche Aufgaben und Team mit prima Klima.

Inhalte teilen:

Idyllischer kann ein Firmensitz kaum sein als der von ABS-Weiler am Rande eines Dorfes in der Vulkaneifel. Doch das Geschäftsfeld dreht sich darum, die Industrie-, Gewerbe- und Privatkunden bestmöglich abzusichern. In Üdersdorf werden innovative und maßgeschneiderte Systeme für Brand- und Einbruchschutz konzipiert und vorgefertigt, um dann vor Ort eingebaut zu werden. „Unser Team trägt viel Verantwortung und muss höchste Umsetzungsqualität liefern, denn von seiner Leistung hängt unter Umständen ab, ob eine Betriebsunterbrechung verhindert, Versicherungsschutz gewährt oder ob ein Gebäude genehmigungskonform genutzt wird. Kurzum, sie ist für unsere Kunden existenziell wichtig“, weiß Marco Weiler. Die Anlagen, die ABS-Weiler projektiert und installiert, haben keine Fehlertoleranz, sondern sie müssen höchst präzise und zuverlässig funktionieren. „Darum sind unsere Mitarbeiter das A und O einer solchen Qualität. Sie wertzuschätzen, perfekt auszubilden und zu motivieren gibt am Ende den Ausschlag.“

Das Hobby zum Beruf machen

Diesen Respekt erfahren die rund vierzig Techniker und Monteure nicht nur seitens der Auftraggeber, sondern vor allem im Betrieb selbst. „Wir binden unsere Mitarbeiter in die Projekte ein und schätzen ihre Meinung von der Umsetzung bis zur Problemlösung. Dies gilt auch für unsere Azubis. Diese werden von Anfang an ernst genommen und in die einzelnen Tätigkeiten integriert. Und natürlich bieten wir gute Karrieremöglichkeiten, Arbeitsplatzsicherheit in einer zukunftsorientierten, innovativen Branche und eine flache Hierarchie mit freundschaftlichem Betriebsklima.“ Doch für viele der Beschäftigten, die fast alle langjährig dem Unternehmen treu sind, kommt noch etwas anderes als Positivfaktor hinzu. Nicht selten sind sie ehrenamtlich in Feuerwehren oder im Technischen Hilfswerk engagiert und finden so eine perfekte Verbindung zwischen ihrem Berufsleben und ihrem privaten Hobby. Als Arbeitgeber unterstützt die Geschäftsführung von ABS Weiler diese Motivation ausdrücklich. Dabei geht es nicht nur um Praxiserfahrungen mit der Brandschutztechnik, die wertvoll ist. „Das Gefühl, etwas Sinnvolles und Nachhaltiges zum Schutz von Menschen und Materiellem zu tun, stärkt das Selbstbewusstsein und macht zufrieden.“

Immer up to date sein

Die Branche bringt es mit sich, dass es niemals langweilig wird. Denn moderne Brand- und Einbruchschutzsysteme unterliegen generell einem sehr hohen Innovationsdruck. Darüber hinaus sind sie für jede Anwendung unterschiedlich, je nachdem, welches Schutzkonzept benötigt wird. „Es gibt keinen direkten Ausbildungsberuf für unsere Branche. Sondern wir bilden vor allem Elektroniker passgenau selbst aus und weiter, so dass sie ihre Aufgaben erfüllen können.“ So viel Abwechslung macht das Berufsfeld attraktiv. Nicht selten werben zufriedene Mitarbeiter neue Kollegen an. Der Umgang ist kollegial, es kann gern Eifeler Platt „geschwätzt“ werden, und auch Eifel-Rückkehrer oder Dual Studierende sind willkommen.

mehr lesen
Portrait Marco Weiler, © ABS-Weiler

Die Mitarbeiter wissen, wie wichtig ihre Arbeit für die Sicherheit von Personen und Werten ist. Das macht stolz.

Marco Weiler - Geschäftsführer ABS-Weiler

ABS WEILER GmbH

Im Gewerbegebiet 13
54552 Üdersdorf
Telefon: +49 6596-9008-0

zur WebsiteE-Mail verfassen