Bürger für Bürger, © Bürger für Bürger e. V, Tim Becker

Bürger für Bürger

Eine sorgende Gemeinschaft

Inhalte teilen:

In der Vulkaneifel rund um die Kreisstadt Daun gibt es eine gemeinnützige Stiftung, in der sich Bürgerinnen und Bürger über alle Generationen und Schichten zusammenfinden, um einander auch dann zu helfen, wenn die Familie oder Nachbarn es nicht können: „Bürger für Bürger e. V.“ nennt sie sich und versteht sich als Sorgende Gemeinschaft. Auch Unternehmen der Region und die kommunale Verwaltung sitzen mit im Boot.

Das ehrenamtliche Engagement von „Bürger für Bürger“ ist öffentlich zu sehen, denn der mittlerweile vulkaneifelweit berühmte Bürgerbus mit seinem Logo ist ständig unterwegs: Hilfsbedürftige Menschen zu Terminen bringen, Lebensmittel oder andere Dinge des täglichen Bedarfs besorgen oder einfach ein Grundgerüst kostenloser Mobilität geben ist der Zweck.

Nicht nur Ältere profitieren von der Selbstverpflichtung der Sorgenden Gemeinschaft, füreinander einzustehen. Auch bei Herausforderungen steht „Bürger für Bürger“ mit organisatorischem Rat und konkreter Tat zur Seite, etwa bei der Einrichtung der Vulkaneifeler Hebammenzentralen, welche von werdenden und jungen Eltern in Anspruch genommen wird. Die Stiftung trägt dazu bei, Daun weiterzuentwickeln als einen von fünfzig Netzwerkpartnern im bundesweiten Förderprogramm „Engagierte Stadt“.

Initiativen wie diese zeigen, dass gerade im ländlichen Raum der Eifel Solidarität und Kreativität groß geschrieben werden – tatkräftig, bodenständig und mit handfestem Nutzen für alle.

Weitere Infos