Preventlia, © Preventlia

Gesund und entspannt im Familienalltag

Jennifer und Tim Weber räumten 2019 mit ihrem Start-up Preventlia beim Eifel Award ab. Ihre Existenzgründung liegt voll im Trend: Gesundheit, Vereinbarkeit von Beruf und Familie und individuelles Online-Coaching sind ihre Themen.

Inhalte teilen:

Die Geburt eines Kindes verändert sehr viel im Leben junger Eltern. Diese Erfahrung am eigenen Leib machten auch Jenny und Tim Weber, die beide Gesundheitsmanagement als duales Studium absolviert hatten und von daher sowohl theoretisch wie handfest praktisch wussten, wie Fitness und Gesundheit in den Alltag von Menschen integriert werden können. Gerade mit einer kleinen Tochter war klar, dass die üblichen Abend- und Wochenendarbeitszeiten als Angestellte in Fitness-Studios fremdbestimmter sind, als es dem Familienleben guttut. Die Entscheidung, ein eigenes kleines Unternehmen zu gründen, lag auf der Hand. „Wir wollten zeitlich flexibler sein und zugleich unserer sportlichen, gesundheitsbewussten Branche treu bleiben“, schildert Tim Weber die Initialzündung. „Da sind wir, nur mit einem kleinen Bankdarlehen ausgestattet, sozusagen aus eigener Kraft ins kalte Wasser gesprungen, zunächst nebenberuflich und seit 2020 als Haupterwerb.“

Raus aus der Stressfalle

Ihr Start-up nannten sie Preventlia, inspiriert von Prävention und Vorbeugung. Aus beruflicher und privater Erfahrung wissen sie, was junge Eltern wollen: mehr Zeit für sich selbst, eine ausgewogene Balance von Kindererziehung, Beruf und eigenen Bedürfnissen, zudem physisches Wohlbefinden dank individuell angepasstem Training und gesunder Ernährung. So ist das Online-Coaching speziell für junge Mütter, die oft unter Mehrfachbelastungen leiden, eine der Dienstleistungen im Fokus von Preventlia. Es gibt darüber hinaus eine „Gesundheits-Zufriedenheits-Akademie“ für Mitglieder und eine „Rundum-sorglos-Ernährungsbox“ mit Hinweisen für gesundes Essen, das leicht zuzubereiten ist. Aber auch die klassische Rückenschule (mit den üblichen Zuschüssen der Krankenkassen) oder reguläres Betriebliches Gesundheitsmanagement – Letzteres je nach Möglichkeit inhome bei Firmen – gehören zum Portfolio des Start-ups.

Mehr als „nur“ ein Lifestyle

„Wir sehen das Fitnessthema ganzheitlich, es ist mehr als ein Trend oder eine Mode“, betont Tim Weber. Natürlich komme – erst recht pandemiebedingt – das allgemein gestiegene Gesundheitsbewusstsein dem Geschäftsfeld entgegen. „Doch Bewegung, Achtsamkeit und gute Ernährung wirken dann, wenn sie ernsthaft Teil des Alltags werden. Es geht bei unserer Unterstützung nicht nur um die eine oder andere ‚technische‘ Stellschraube im Leben, sondern um den Menschen als Ganzes.“ Darum finden Jennifer und Tim Weber ihren Standort Manderscheid, umgeben von viel Natur, auch sehr inspirierend. Zwar ist ihr Angebot auf Grund des starken online-Zuschnitts nicht auf die Eifel beschränkt und erfährt mit gezieltem Marketing auf Social-Media-Kanälen entsprechende Resonanz, doch Coaching ist umso überzeugender, wenn es mit entsprechender Erfahrung und Realität unterfüttert ist. „Wir stehen nicht nur theoretisch für das, was wir vermitteln, sondern können es glaubwürdig rüberbringen.“

Preventlia, © Preventlia

Wir haben uns mit unserem Angebot sehr auf die Lebensbedingungen moderner Familien fokussiert, die eine gute Work-Life-Balance brauchen und angesichts der vielfältigen Anforderungen Stress minimieren wollen.“

Jennifer und Tim Weber - Preventlia

Preventlia GbR

Friedrichstr 9
54531 Manderscheid

zur WebsiteE-Mail verfassen