Firmengebäude Myrenne GmbH, © Myrenne GmbH

Mitarbeiter schätzen das gute Betriebsklima bei der Myrenne GmbH

Der Bau von Spezialmaschinen ist für das Maschinenbauunternehmen im Gewerbegebiet in Roetgen Alltag. Die Mitarbeiter sind hoch qualifiziert und fühlen sich wohl in ihrer Firma. Sie schätzen es, in der Eifel zu leben und zu arbeiten.

Inhalte teilen:

Das Spektrum der Arbeiten bei der Myrenne GmbH ist vielfältig: Klassischer Maschinenbau, Sonderlösungen für Firmen, Prüfgeräte für die Automobileindustrie, Dreh-Fräs-Schweiß-Teile für Halbleitertechniken, 3-D-Druck, Mitarbeit in einem Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung – in dem Maschinenbaubetrieb in Roetgen kennen sich die Mitarbeiter mit komplexen Spezialaufgaben aus. Kunden aus der ganzen Welt schätzen die Qualitätsarbeit in dem mittelständischen Betrieb. Von Vorteil für sie ist es, dass von der Idee bis zum Abschluss des Projektes alles aus einer Hand kommt.

Wie alles begann

1976 gründete Heinz Myrenne in der heimischen Garage die GmbH. Er konstruierte und baute medizinische Prüfgeräte, die Beziehungen zur Hochschule in Aachen waren gut und die Firma konnte wachsen. Mit seiner Frau Bärbel führte er die Geschäfte, Tochter Evelyn absolvierte eine Lehre als Feinwerkmechanikerin und stieg 1991 in den Betrieb ein. Mitgeschäftsführer und Betriebsleiter Karl-Heinz Backes begann schon 1983 als Feinwerkmechaniker seine berufliche Laufbahn – seit 2012 leitet er zusammen mit Evelyn Myrenne das Unternehmen und mit Tochter Nina Thelen ist inzwischen die dritte Generation am Start.

Die Sicherstellung einer hervorragenden Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen ist das oberste Ziel des Unternehmens. Damit eine gleichbleibend hohe Qualität gewährleistet kann, wurde im Jahre 2000 die DIN ISO EN 9001 eingeführt. In der über 40-jährigen Geschichte der Firma wurde mehrfach ausgebaut. Der Platz im Ort war schnell zu klein und 1988 zog das Unternehmen ins Gewerbegebiet von Roetgen um. Viel Platz haben die Mitarbeiter an ihren Arbeitsplätzen, großzügige Sozialräume stehen ihnen zur Verfügung, in denen sie ihre Pausen verbringen können – kurz gesagt: Die Arbeitsbedingungen sind ausgezeichnet bei der Myrenne GmbH.

Mitarbeiter schätzen kurze Wege zur Arbeit

Dort arbeiten, wo man lebt – für die 32 Mitarbeiter ist dies selbstverständlich. Viele sind bodenständige Eifeler, die ihre Heimat nicht verlassen möchten. Sie freuen sich über kurze Wege zur Arbeit, manche kommen sogar zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Arbeit. Das Betriebsklima stimmt und sie arbeiten gerne in dem Maschinenbauunternehmen. Dies zeigt sich auch in der geringen Fluktuation. Kein Wunder, dass schon ein Drittel der Belegschaft sein 25-jähriges Betriebs-Jubiläum feiern konnte.

Nachhaltigkeit ist wichtig

2017 erhielt die Myrenne GmbH die Zertifizierung „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ der Bertelsmann-Stiftung. Im Vorfeld der Zertifizierung wurden die Mitarbeiter zu den eher weichen Kriterien befragt, die einen guten Arbeitsplatz ausmachen. Denn allein ein gutes Gehalt reicht nicht aus, um sich in einer Firma wohl zu fühlen. „Man kennt sich und es ist unkompliziert bei uns“, erklärt Evelyn Myrenne. Da ist es selbstverständlich, dass Mitarbeiter spontan frei bekommen, nicht nur wenn ein familiärer Notfall vorliegt, die Wege zur Geschäftsleitung sind kurz und das Vertrauen ist groß. Das Arbeitsumfeld müsse stimmen, sind sich die beiden Geschäftsführer einig. Dazu zählt nicht nur, ein mit allem Notwendigem ausgestatteter Arbeitsplatz. Gedanken machen sich die Inhaber auch um die Nachhaltigkeit und den CO2-Abdruck des Unternehmens. Auf den Dächern sorgt eine Solaranlage für Strom und es gibt eine Wärmerückgewinnungsanlage. Den jungen Leuten sei es wichtig, dass sie in einer ‚sauberen‘ Firma arbeiteten, hat Karl-Heinz Backes die Erfahrung gemacht.

Weiterbildung für die Mitarbeiter

„Es gibt viel Kreativität auf dem Land“, weiß der Betriebsleiter. Für ein mittelständisches Unternehmen, das hochspezialisierte Aufgaben ausführen kann, ist die Qualifikation der Mitarbeiter wichtig. Daher ist Weiterbildung ein großes Thema bei der Myrenne GmbH. Meisterkurse, Weiterbildung zum Techniker, Inhouse-Englischkurs – wer sich weiterbilden möchte, wird in der Firma unterstützt. „Der Einsatz lohnt sich“, sind die Geschäftsführer überzeugt. Kein Wunder, dass viele Mitarbeiter dem Unternehmen treu verbunden sind. Leben und arbeiten in der Eifel gehört für sie zusammen, deshalb wissen sie die Myrenne GmbH zu schätzen.

Myrenne GmbH - Evelyn Myrenne, © Eifel Tourismus

„Man kennt sich und es ist unkompliziert bei uns.“

Evelyn Myrenne - Geschäftsführerin Myrenne GmbH

Myrenne GmbH

Vennhorn 7
52159 Roetgen
Telefon: 02471 / 1212-0

zur WebsiteE-Mail verfassen