Making of Küchenfoto, © ARTs UNLIMITED

Die Sprache der Bilder

ARTs UNLIMITED hat Wurzeln im klassischen Photographie-Handwerk. Doch was das passionierte Team von Ralf Häselich und Matthias Israel daraus macht, lässt ganz neue Markenwelten entstehen.

Inhalte teilen:

Photographenmeister… diesen Titel tragen sowohl der Firmengründer Häselich wie sein Mitgesellschafter Israel mit Stolz. Er klingt nach einer anderen, langsameren Zeit, vor allem weil die Berufsbezeichnung Fotograf nicht mehr geschützt ist. Doch in den ehemaligen Mayener Lokhallen, die seit 1988 das Hauptdomizil der Photo- und Filmstudios von ARTs UNLIMITED sind, wird schnell klar, wie sehr die Professionalität und Leidenschaft der beiden einen gravierenden Unterschied macht zur üblichen Bilderflut. In die haushohen Räume können Lkw mit Equipment einfahren, es gibt voll ausgestattete Film- und Fernsehstudios für Live-Formate, Shootings mit Modemodels oder special effects, es gibt Rückzugsbereiche fürs kreative Brainstorming im Team, es gibt natürlich den konzentrierten Bereich für die Bildbearbeitung und die Druckvorstufe. In diesen Hallen wird kompromisslos auf Qualität und auf Perfektion gesetzt. Vor allem verdeutlichen die überall sichtbaren Arbeitsproben und die Gespräche mit Häselich und Israel den Unterschied. 

Die besten Meister ihrer Jahrgänge 

Sie trennt eine Generation Altersunterschied, verbunden sind sie aber in ihrem Anspruch an ihre Arbeit: Beide schlossen ihre Meisterprüfung als deutschlandweiter Jahrgangsbester ab. Beide wollen mehr als lediglich Momente abbilden, sondern mit ihrer Bildsprache überzeugende Marken für ihre Kunden aufbauen. Beide machten Erfahrungen mit dem Leben in Großstädten und sind überzeugte „Landeier“ mit Liebe zur Eifel. In Mayen haben sie ihr Refugium für ausgefallene Ideen, die Motive jedoch sind längst auf der ganzen Welt zu finden. Vom wohnlichen Interieur über spektakuläre Outdoor-Aufnahmen mit oder ohne Drohne und über charaktervolle Porträts bis zur imposanten Technik und Architektur reicht die Bandbreite des photographischen Repertoires. Auftraggeber sind große, weltweit agierende Konzerne ebenso wie kleine Mittelständler. „Das Budget steht von vornherein fest, daran wird nicht gerüttelt. Unser Ehrgeiz ist es, daraus das Spannendste zu machen, was geht.“ Videos, Photos und überhaupt die Entwicklung einer ganzen Marke sind für das Team von ARTs UNLIMITED, zu dem Freelancer, Handwerker verschiedener Sparten, Mediengestalter und vier Photographie-Azubis gehören, eine Sache der Emotionen. Das ist es, was Kommunikation ausmacht, sind sie überzeugt. 

Zwischen Handwerk und Kunst 

„Photographie heißt ja wörtlich Lichtmalerei“, sagt Ralf Häselich, „das nehmen wir ernst und machen genau das.“ Abenteuerlust, Sportlichkeit und Erfahrung gehören für ihn und Matthias Israel zum Jobprofil. „Für Profis gibt es fast keine Wetterlagen oder Bedingungen, aus denen kein gutes Motiv entstehen kann. Es kommt darauf an, aus den jeweiligen Verhältnissen vor Ort etwas Einzigartiges zu machen.“ Das photographische Handwerk ist zugleich eine Kunst, die Offenheit und die Bereitschaft zu Veränderungen voraussetzt – sowohl im Team wie auch bei den Auftraggebern. „Neues ausprobieren, gestalten, das Einzigartige herausarbeiten… all das gehört zu unserem Beruf“, ist Matthias Israel froh über den Respekt, den ARTs UNLIMITED von den Kunden erfährt und der genauso zum Binnenverhältnis im Unternehmen gehört. „Wir produzieren eben keine beliebige Bilderflut.“ Dieses Selbstverständnis geben Israel und Häselich auch an den beruflichen Nachwuchs weiter. Manche der Azubis stammen aus der Eifel, andere sind eigens für die Ausbildung bei einem der renommiertesten deutschen Studios hergezogen. Bleiben wollen sie alle. 

Ralf Häselich, Firmengründer, © ARTs UNLIMITED

Die Photographie ist aus einem Zufall entstanden und eines der traditionellsten Handwerke, die es gibt. Aber sie ist auch ein einziges Abenteuer.

Ralf Häselich - Firmengründer

ARTs UNLIMITED GmbH

Am Wasserturm 6A /Lokhallen 1-7
56727 Mayen
Telefon: +49 2651 9636-0

zur WebsiteE-Mail verfassen