Eifelkreisverbindet, © Eifelkreis Bitburg-Prüm

Eifelkreisverbindet

15 Mio Euro stehen dem Eifelkreis zur Entwicklung einer Digitalstrategie sowie zur Umsetzung von fünf weitreichenden Digitalprojekten zur Verfügung.

Inhalte teilen:

Der Eifelkreis war mit seinem Förderantrag „Eifelkreisverbindet  - Land kann smart“ erfolgreich, wurde als „Modellregion Smart Cities“ ausgewählt und kann sich nun über eine Bundesförderung freuen. Beantragt wurde eine Fördersumme von 15,44 Mio. Euro zur Entwicklung einer integrierten Digitalstrategie, die Einrichtung einer Kommunalen Organisationseinheit „Digitalisierung“ sowie die Umsetzung fünf weitreichender und unterschiedlich gelagerter Digitalprojekte für den Eifelkreis Bitburg-Prüm.

Landrat Dr. Joachim Streit: „Dies ist ein Quantensprung für die Digitalisierung im Eifelkreis. Schulen, Telemedizin, Unternehmen und viele weitere Nutzungen im wirtschaftlichen, gesellschaftlichen oder privaten Bereich werden den Nutzen tragen und damit unser Leben verbessern. Damit gehören wir in wenigen Jahren zu den Top-Regionen in Deutschland.“