Dorfökologischer Lehrpfad - Gönnersdorf

Gönnersdorf

Inhalte teilen:

Auf dem Dorfökologische Lehrpfad Gönnersdorf kann der Wanderer Wissenswertes zu der Geschichte des Dorfes und seiner Landschaft erfahren. Auf sieben Tafeln, die es im Dorf und der Umgebung zu erwandern gilt, sind die Einflüsse der alten Landnutzungsformen auf die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt erklärt. Die Tafeln informieren sowohl über die Natur und Geschichte rund um Gönnersdorf als auch über Wildbienen, Eisenerz (einst Grundlage einer blühenden Industrie), Wässerwiesen (Strategie gegen Düngermangel und lange Winter), aufgelassener Kalksteinbruch, (Zentrum einer bemerkenswerten Lebensgemeinschaft), Wasser und die Hudebuche als Zeuge des Nutzungswandels.

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    ganzjährig begehbar

Ort

Gönnersdorf

Kontakt

Touristinformation Gerolsteiner Land
Burgberg 22
54589 Stadtkyll
Telefon: (0049) 6591 13 3200
Fax: (0049) 6597 13 9300

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Juddekirchhof, © Tourist-Information Gerolsteiner Land

Keltisch-Römische Tempelanlage Juddekirchhof

Der Römer Marcus Victorius Polentius stiftete auf dem Munterley-Plateau 124 n. Chr. der Göttin Caiva einen Weihetempel, vermutlich als Dank für eine siegreiche Schlacht. Die Kultstätte wird heute im Volksmund "Juddekirchhof"genannt. Der Name kommt von "Joddekirchhoff", d. h. "Hof um die Kirche (Heiligtum) der Jodd", wobei "Jodd" gleichbedeutend mit "Taufpatin" ist. Die keltischen Matronen hatten in etwa dieselben Aufgaben, wie katholische Taufpatinnen.