Capio Mosel-Eifel-Klinik, Bad Bertrich

Bad Bertrich

Inhalte teilen:

Capio Mosel-Eifel-Klinik
Die Capio Mosel-Eifel-Klinik ist eine der größten Fachkliniken für Venenerkrankungen und Rezidiv-Operationen. Sie gehört zur Unternehmensgruppe Ramsay Générale de Santé mit 310 Gesundheitseinrichtungen in sechs Ländern und 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Seit 1982 werden in der Klinik Venenerkrankungen wie Krampfadern und Besenreiser mit modernsten Diagnose- und Therapieverfahren behandelt, möglichst venenerhaltend. Diese Behandlungstechniken haben sich als hocheffektiv, minimal belastend und ästhetisch erwiesen. Die Klinik ist Vertragspartner aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen.
Indikationen:
Phlebologie - Venenerkrankungen
Adresse und Kontakt Capio Mosel-Eifel-Klinik: Kurfürstenstr. 40, 56864 Bad Bertrich, Tel. 02674 9400, Fax 02674 940311, www.venen.de


Capio MVZ Venenzentrum Bad Bertrich
Das Capio MVZ Venenzentrum Bad Bertrich ist auf Venenuntersuchungen und ambulante Venen-Therapien spezialisiert. Das MVZ verfügt über ein Laser- und Radiowellentherapiezentrum, eine Abteilung Naturheilverfahren, sowie eine Zweigpraxis Dermatologie. Beide Praxen bieten Video-Sprechstunden an.
Indikationen:
Phlebologie - Venenerkrankungen
Dermatologie - Hauterkrankungen
Adresse und Kontakt Capio MVZ Venenzentrum Bad Bertrich: Bäderstraße 1-2a, 56864 Bad Bertrich, Tel. 02674 13 66, Fax 02674 940 295, www.venen-mvz.de

Auf einen Blick

Öffnungszeiten

  • Vom 1. Januar bis 31. Dezember

    ganzjährig geöffnet

    Bitte erkundigen Sie sich in der Klinik nach aktuellen Öffnungszeiten.


Ort

Bad Bertrich

Kontakt

Capio Mosel-Eifel-Klinik
Kurfürstenstr. 40
56864 Bad Bertrich
Telefon: (0049) 2674 9400
Fax: (0049) 2674 940311

zur WebsiteE-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn

Das könnte Sie auch interessieren

Klinik am Rosenberg, © MEDIAN Kliniken Daun

MEDIAN Klinik Daun - Am Rosenberg, Daun

Die MEDIAN Kliniken Daun – Am Rosenberg verfügen als Rehabilitationsklinik über insgesamt 150 Behandlungsplätze für Patienten mit psychosomatischen und Abhängigkeitserkrankungen. Die Abteilung Psychosomatik bietet in den 77 Einzelzimmern Rehabilitationsbehandlungen für viele psychosomatische Erkrankungen an. Der Stadtkern von Daun kann fußläufig von der MEDIAN Klinik Daun – Am Rosenberg erreicht werden. Indikationen : Psychosomatische Erkrankungen Abhängigkeitserkrankungen

Klinik Eingang Thommener Höhe, © MEDIAN Kliniken Daun

MEDIAN Klinik Daun - Thommener Höhe, Darscheid

MEDIAN KLINIKEN DAUN – THOMMENER HÖHE Die Klinik Thommener Höhe liegt in der Nähe des Ortes Darscheid, etwa 10 Kilometer von der Kreisstadt Daun entfernt, mitten im Herzen der Vulkaneifel. Seit 1974 werden dort überwiegend alkohol- und medikamentenabhängige Männer und Frauen behandelt. Aufgrund der umfangreichen diagnostischen, medizinischen und psychotherapeutischen Angebote kann eine individuelle Rehaplanung und Versorgung sichergestellt werden. Auch dialysepflichtige Patienten mit einer Abhängigkeitserkrankung können dort behandelt werden. Indikationen • Abhängigkeitserkrankungen

Elfenmaar Klinik_11_PT-auf-Bank, © Elfenmaar Klinik/ M. Rothbrust

Elfenmaar Klinik-Therapiezentrum für Orthopädie, Bad Bertrich

ELFENMAAR-Klinik - Therapiezentrum für Orthopädie Über 25 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der konservativen Orthopädie wird in die Konzeption und Umsetztung der Angebote der ELFENMAAR-Klinik eingebracht. Von dieser Erfahrung profitieren die Patienten der Klinik. Die Palette der Angebote ist vielfältig: ambulante/stationäre Rehabilitationsmaßnahmen, individuelle Präventions- und Gesundheitsprogramme oder ambulante Therapieangebote, wie Fitness- und Gesundheitstraining bzw. physiotherapeutische Heilmittel. Akupunktur, Osteopathie sowie bildwandlergestützte Schmerztherapie runden das Spektrum ab. Betreut werden die Patienten von einem Team erfahrener Ärzte, im Schwerpunkt Orthopäden, qualifizierter Physio-, Sport- und Ergotherapeuten sowie bei Bedarf Psychologen, Sozialarbeiter und Ernährungstherapeuten. Indikation: Bewegungsorgane Textquelle: Broschüre "Gesund bleiben, gesund werden!", Heilbäder und Kurorte in Rheinland-Pfalz und im Saarland (Herausgeber: Tourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz e. V., Löhrstraße 103-105, 56068 Koblenz)

Essen mit Freude Dagmar Reis, © Dagmar Reis

Essen mit Freude

Essen mit Freude Sie sind auf der Suche nach Antworten auf Ihre Fragen rund um die Ernährung z. B. zu den Themen wie Diabetes, Blutgerinnung, Cholesterin, Fructoseintoleranz, gesunde Kost, Blutgerinnung, Übergewicht... Ich biete Ihnen Einzeltermine, anerkannte Schulungen, anerkannte Forbildungsveranstaltungen und mehr. Entdecken Sie mit mir gemeinsam Ihren persönlichen Diabetes- und Ernährungspfad. Dagmar Reis Diabetesberaterin DDG Ernährungstherapeutin Quetheb-Zertifikat Q1203ET-2005 Alle Kassen nach ärztlicher Verordnung Telemedizinischer Diabetes Coach (für teilnehmende Krankenkassen) Kontakt: Essen mit Freude, Dagmar Reis, Kurfürstenstr. 32, 56864 Bad Bertrich, Tel. 02674-9139815, dagmar@essen-mit-freude.de ,   www.essen-mit-freude.de

Kurgarten Bad Bertrich, © GesundLand Vulkaneifel/D. Ketz

Kurgarten Bad Bertrich

Hier im Kurgarten Bad Bertrich genießen Sie vor allem die Ruhe, erfreuen sich an einer Vielzahl blühender Pflanzen, erwärmen sich an einem Sonnenstrahl, lauschen dem Gezwitscher der Vögel oder halten einfach nur ein Schwätzchen. Der Trinkbrunnen bietet Ihnen hier frisches Quellwasser aus der einzigen Glaubersalztherme Deutschlands, 32°C naturwarm. Ab und an auch begleitet von einem Konzert. Die örtliche Gastronomie hält Leckeres für Sie bereit. Kurfürst Clemens Wenzeslaus, der letzte Trierer Kurfürst, ließ hier 1787 seine Sommerresidenz, das heutige Kurfürstliche Schlößchen, erbauen.

Krankenhaus Luftaufnahme, © Fotostudio Nieder

Krankenhaus Maria Hilf GmbH, Daun

Das Krankenhaus Maria Hilf in Daun ist ein Krankenhaus der Regelversorgung mit den Fachabteilungen Innere Medizin (Bereiche Kardiologie und Gastroenterologie) sowie angeschlossener Geriatrie und Psychosomatik, Allgemein-, Unfall- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin, Orthopädie sowie Urologie. Facharztpraxen für Urologie und Radiologie, sowie ein MVZ für Orthopädie, Neurologie und Onkologie erweitern das Behandlungsangebot. Mit 236 Planbetten und rund 600 Mitarbeiter/Innen ist das Krankenhaus Maria Hilf gut in der Region vernetzt und arbeitet eng mit weiteren medizinischen und sozialen Einrichtungen sowie Selbsthilfegruppen erfolgreich zusammen. Jährlich werden rund 10.000 Patienten/Innen stationär und rund 25.000 Patienten/Innen ambulant behandelt. Hiermit leistet das Krankenhaus Maria Hilf einen wichtigen Beitrag für die medizinische Versorgung in der Region Eifel. Kontakt: Krankenhaus Maria Hilf             Maria Hilf-Straße 2             54550 Daun             Tel. 06592/715-0               www.krankenhaus-daun.de